09B_Rixdorfer_03_Bremer.jpg

Uwe Bremer in der Werkstatt Rixdorfer Drucke

Foto: Alf Trenk/FHXB Museum

Maler, Grafiker, Schriftsteller

Uwe Bremer

(geb. 1940 in Erfurt-Bischleben,
lebt in Gümse/Wendland)

Uwe Bremer studiert von 1957 bis 1960 an der Kunstschule Alsterdamm in Hamburg. Anschließend arbeitet er als Holzfäller in Schweden. 1962 Übersiedlung nach Berlin. 1963 mit Günter Bruno Fuchs (1969 ausgeschieden), Johannes Vennekamp, Albert Schindehütte und Arno Waldschmidt Gründung der Werkstatt Rixdorfer Drucke. 1971 Umzug ins Alte Schloss in Gümse. Vor allem Maler, Grafiker und Buchillustrator. Enge Zusammenarbeit mit Schriftstellern und Musikern.

 

Ausstellungen:

- 1963: Laden-Galerie, Berlin

- 1963: Galerie im Centre, Göttingen

- 1964: Galerie für zeitgenössische Kunst, Düren
- 1964: Galerie im Fenster, Köln

- 1965: Galerie Dorothea Löhr, Frankfurt a.M.

- 1966: Galerie Hammer im Europa-Center, Berlin

- 1966: Galerie zum Basilisken, Wien/Österreich

- 1967: galerie miniature, Berlin
- 1967: Overbeck-Gesellschaft, Lübeck

- 1968: Galerie Atelier Jean, Regensburg

- 1969: Holstebro konstmuseum, Holstebro/Dänemark
- 1969: galeri prisma, Kopenhagen/Dänemark
- 1969: Galeri Leger, Malmö/Schweden
- 1969: galeri modern, Silkeborg/Dänemark

- 1970: Galerie 2000, Berlin
- 1970: Kunstverein Braunschweig
- 1970: Graphik-Salon Gerhart Söhn, Düsseldorf
- 1970: Galerie Steinrötter, Münster
- 1970: Galerie Die Insel, Worpswede

- 1971: Galerie 2000, Berlin
- 1971: Galerie Schmücking, Braunschweig
- 1971: Galerie Niepel, Düsseldorf
- 1971: Galerie Niedlich, Stuttgart

- 1972: Galerie Hell, Saarbrücken

- 1972: Kabinett 2, Berlin

- 1972: Galerie 2000, Bremen

- 1972: Galerie Schmücking, Dortmund

- 1972: Galerie Brockstedt, Hamburg

- 1972: Galerie Rosenbach, Hannover

- 1972: Galerie Richard P. Hartmann, München

- 1972: Kawabata-Kunsthaus, Tokyo/Japan

- 1973: Graphisches Kabinett (Karl Vonderbank), Frankfurt a.M.
- 1973: Kestner-Gesellschaft, Hannover
- 1973: Galerie Nickel, Nürnberg
- 1973: Det blå Galleri, Oslo/Norwegen
- 1973: Galerie Herzog, Ladenburg

- 1973: Galerie Thomas Nettels, Münster

- 1974: Galeri Dierks, Århus/Dänemark
- 1974: Galerie Schmücking, Basel/Schweiz
- 1974: Krakeslätt Galeri, Bromölla/Schweden
- 1974: Graphik-Salon Gerhart Söhn, Düsseldorf
- 1974: Galerie Rosenbach, Hannover

- 1975: Kunstverein Celle
- 1975: Galerie Birn, Paris/Frankreich
- 1975: Galerie Academia, Salzburg/Österreich
- 1975: Galerie Spectrum, Wien/Österreich

- 1976: Galerie Hauswedell, Baden-Baden
- 1976: Galerie Schmücking, Braunschweig
- 1976: Galerie Heimeshoff, Essen
- 1976: Galerie Steinrötter, Münster
- 1976: Galerie Schmücking, Westerland/Sylt

- 1977: Graphisches Kabinett (Karl Vonderbank), Frankfurt a.M.
- 1977: Gallery of Graphic Art, New York/USA
- 1977: Goethe-Institut, New York/USA
- 1977: Galerie Ernst Hilger, Wien/Österreich

- 1978: Städtisches Museum (Schäfer collection), Gießen
- 1978: Goethe-Institut, Paris/Frankreich

- 1979: Galerie Brockstedt, Hamburg
- 1979: Galerie Steinrötter, Münster
- 1979: Stadtmuseum Oldenburg

- 1979: Galerie im Sandkorn, Karlsruhe

- 1980: Galerie Schmücking, Braunschweig
- 1980: Galerie Karlchen, Kampen/Sylt

- 1983: Kulturhaus, Graz/Österreich
- 1983: Galerie Karlchen, Kampen/Sylt
- 1983: Salzburger Landessammlungen Rupertinum, Salzburg/Österrreich
- 1983: Galerie Ernst Hilger, Wien/Österrreich

- 1984: Stadtmuseum Oldenburg
- 1984: Galerie Peter Infeld, Wien/Österrreich

- 1984: Galerie Die Insel, Stuttgart

- 1985: Galerie Schmücking, Braunschweig
- 1985: Galerie Welz, Salzburg/Österrreich

- 1986: Galerie Ernst Hilger, Wien/Österrreich

- 1987: Galerie 2000, Berlin

- 1988: Galerie Steinmetz, Bonn
- 1988: Det blå Galleri, Oslo/Norwegen

- 1988: Landesstudio des österreichischen Rundfunks, Wien

- 1989: Galerie Schnake, Münster

- 1991: Mönchehaus-Museum für moderne Kunst, Goslar

- 1993: Kunstverein Salzgitter

- 1994: Soft-Research, München

- 1994: SM Spendhaus, Reutlingen

- 1995: Kunstverein Tauberbischofsheim

- 1997: Saarländisches Künstlerhaus, Saarbrücken

- 1997: Kunstverein Salzgitter

- 2000: Galerie Renée Laporte, Antibes/Frankreich
- 2000: Galerie Schmücking, Braunschweig
- 2000: Roemer-Pelizaeus-Museum, Hildesheim
- 2000: Galerie Levy, Madrid/Spanien
- 2000: Landesmuseum Oldenburg

- 2001: Kunstverein Bayreuth
- 2001: Haus der Kultur, Halbturn/Österreich
- 2001: Salon de Printemps, Luxemburg
- 2001: Gallery Mary Vithold, Seattle/USA

- 2003: Kunsthaus Apolda
- 2003: Kulturgeschichtliches Museum und Städtische Galerie am Markt, Wurzen
- 2003: Museum Moderner Kunst, Passau

- 2004: Kunstverein Uelzen

- 2007: Galerie Steinrötter, Münster
- 2007: Willy-Brandt-Haus, Berlin
- 2007: Finearts con.tra, Berlin

- 2008: Galerie im Parlament, Prag/Tschechien
- 2008: Moskauer Zentrum für moderne Kunst M’ARS, Moskau/Russland

- 2010: Weserburg Museum für moderne Kunst, Bremen

- 2012: Kunsthotel Residenz Lüneburg
- 2012: Museum im Waldemarturm Dannenberg

- 2012: Kreuz-Burger. International bekannte Berliner Handpressen, Foyer des Wiesbadener Rathauses

- 2016: Quantenpoetische Ausflüge, Galerie Kremers, Berlin

- 2017: Manieren und Sonaten, Verein für Original-Radierungen München
- 2017: Luther-Paraphrasen, Galerie Schloss Ettersburg, Weimar
- 2017: Fantastischer Realismus, Kunsthaus am Markt, Schmalkalden
- 2017: La Fontaine's Hunde, Museum im Waldemarturm Dannenberg

- 2019: Die Rixdorfer. Bremer, Schindehütte, Vennekamp, Waldschmidt, Galerie Franka Löwe, Berlin

- 2020: Uwe Bremer | Die Manieren der Viren oder Coronare Kommentare, Galerie Kremers, Berlin

Bibliographie:

- Volker von Törne, Nachrichten über den Leviathan. 14 Graphiken von Uwe Bremer, Stierstadt im Taunus: Eremiten-Presse 1964

- H.C. Artmann, Uwe Bremer, Drakula, Drakula. Ein transsylvanisches Abenteuer, Berlin: Rainer Verlag 1966

- Uwe Bremer. Radierungen, Lübeck: Overbeck-Gesellschaft 1967

- Heinz Ohff (Hrsg.), Werkstatt Rixdorfer Drucke. Oeuvre-Verzeichnis, Hamburg: Merlin Verlag 1970

- Uwe Bremer, Die vierte Dimension. Radierungen und Geschichten, Hamburg: Merlin Verlag 1970

- Detlev Rosenbach, Bremer. Werkverzeichnis der Radierungen 1964–1973, Hannover: Edition Rosenbach 1974

- Uwe Bremer. Ölbilder und Radierungen, Essen: Galerie Heimeshoff 1976

- Uwe Bremer, Atlantis. X Radierungen & I Tatsachenbericht, Braunschweig: Edition Galerie Schmücking 1976

- Uwe Bremer, Curiosa der Galaxis. Bilder und Notizen, Münster: Coppenrath 1983

- Uwe Bremer, Clairin. Erzählung in 13 Kapiteln und 13 Bildern, Gifkendorf: Merlin Verlag 1987

- Uwe Bremer, Verschiedene Witwen. Roman in 7 Kapiteln mit 12 Holzschnitten, Gifkendorf: Merlin Verlag 1989

- Uwe Bremer, Der dreibeinige Doktor. Die dunkle Lebensgeschichte eines Landarztes, Hamburg: Luchterhand-Literaturverlag 1993

- Rixdorfer Bilderbögen: 1965 Berlin – Gümse 1993, Marburg: Hitzeroth 1993

- Uwe Bremer. Kunst, Illusion und Industrie. Ölbilder, Holzschnitte, Bücher und ein Vortrag, Ausst.-Kat. Saarländisches Künstlerhaus, Saarbrücken 1997

- Uwe Bremer, Aviatika. Flug + Trug. Ordnung und Entropie, Ausst.-Kat. Landesmuseum Oldenburg, Gifkendorf: Merlin Verlag 2000

- Uwe Bremer, Aus der Sammlung Großhaus, Ausst.-Kat. Landesmuseum Oldenburg, Gifkendorf: Merlin Verlag 2000

- Hans-Dieter Mück (Hrsg.), Curiosa im Multiverum. Die phantastischen Visionen des Uwe Bremerus Bischlebensis. Uwe Bremer Anno 1963 – Uwe Bremer Anno 2003. Gemälde, Aquarelle, Zeichnungen, Druckgraphik, Künstlerbücher, Objekte, Ausst.-Kat., Auerstedt: ARTeFACT 2003

- H.C. Artmann, Uwe Bremer, Allerleirausch. Neue schöne Kinderreime, Bayreuth: The Bear Press 2013