Hugo_Hoffmann_F306679-wiipedia.jpg

Hugo Hoffmann vor der Atelier-Handpresse, 2015, Foto: Volker Kunze

Wikimedia Commons CC BY-SA 4.0

Grafiker, Drucker

Hugo Hoffmann
Atelier-Handpresse

(geb. 1947 in Berlin, lebt in Berlin-Kreuzberg)

 

Hugo Hoffmann lernt in der Schuldruckerei des Inselinternats Scharfenberg Setzen und Drucken. Ein Politologie-Studium an der Freien Universität bricht er ab und wechselt „von der Alma Mater zur Druck-Mater“. 1967 wird er „Druckmeister“ von Kurt Mühlenhaupt. In seinem eigenen Kleinverlag, der Atelier-Handpresse, hat er bisher über 100 Künstlerbücher und Grafik-Mappen gedruckt und herausgegeben. Hugo Hoffmann ist seit den 1970er Jahren treibende Kraft bei der Selbstorganisation der Kreuzberger Künstler:innen. Er organisiert Ausstellungen, Veranstaltungen und Feste – auch in den Partnerstädten des Bezirks. Heute würde man ihn einen „Networker“ nennen. Zudem ist er das Gedächtnis der Bohème, macht historische Stadtführungen zu Ateliers, Galerien, Kneipen und letzten Ruhestätten.

Als die Hausbesitzerin seine Werkstatträume in der Neuenburger Straße kündigt, muss er 2019 nach Alt-Hohenschönhausen umziehen.

 

Ausstellungen

- 1994: Atelier-Handpresse. Hugo Hoffmanns Berliner Kleinstverlag wird vorgestellt, Stadtbücherei Merzig

- 1998: Die unmögliche Art Bücher zu machen. 25 Jahre Atelier-Handpresse, Kunstamt Kreuzberg im Kreuzberg Museum

Bibliographie:

- Hugo Hoffmann, Lothar Klünner (Hrsg.), Günter Bruno Fuchs und Willi Mühlenhaupt. Zwei Kreuzberger fliegen über Kreuzberg, Ausst.-Kat. Galerie Franz Mehring, Berlin 1977

- 4 Kreuzberger in Osnabrück. Artur Märchen, Hugo Hoffmann, Heidrun Thiede und Roland Neumann stellen aus, Berlin: Atelier-Handpresse 1985

- Die unmögliche Art Bücher zu machen. 25 Jahre Atelier-Handpresse, Ausst.-Kat. Kreuzberg Museum, Berlin: Kunstamt Kreuzberg 1998