hans-haeussler_Wiki.jpg

Hans Häußler, 2015, Foto: Sigrid Pohl-Häußler

Wikimedia Commons CC BY-SA 3.0

Kurt Mühlenhaupt, 19xx, Foto: NN

Kabarettist, Journalist, Romancier, Musiker, Regisseur, Hörspielautor, Maler

Hans Häußler

(1931 Berlin – 2010 Berlin)

Hans Häußler studiert von 1951 bis 1956 an der Sporthochschule Köln. Seit 1963 Mitarbeit bei Presse und Rundfunk. 1970 bis 1975 Tätigkeit als Sozialtrainer und Dozent in der Psychiatrie und im Strafvollzug. Mitbegründer der Neuen Gesellschaft für Literatur, Mitinitiator der Berliner Autorentage, der Berliner Hörspieltage, der Berliner Märchentage und des Deutsch-Polnischen Poetendampfers.

 

Hörspiele:

- Hans Häußler, Mein Mantel ist mein Haus, SFB 1965

- Hans Häußler, Die Hölle heißt, sich nicht mehr zu erinnern, WDR 1966

- Hans Häußler, Samuel und Samuel oder Wer geht mit auf die Kirmes?, SWF/WDR 1967

- Hans Häußler, Überfall am hellichten Tag, WDR 1967

- Hans Häußler, Alte Jakobstraße, SFB 1968

- Hans Häußler, Wolfgang Graetz, Spielen der Kinder im Hof verboten, RIAS/HR 1969

- Hans Häußler, Wolfgang Graetz, Glückliche Reise, WDR 1970

- Hans Häußler, Die Kunst des Überlebens, SFB 1971

- Hans Häußler, Wolfgang Wölfer, Die Raben vom Kietz, SFB 1972

- Hans Häußler, Rotkäppchen und die Wölfe, WDR 1973

- Hans Häußler, Harry K., SFB 1973

- Hans Häußler, A.B.M. – Requiem auf einen selbständigen Unternehmer, HR/SFB 1974

- Hans Häußler, Arthur de Fries, Kann man seine Eltern noch erziehen?, WDR 1974

- Hans Häußler, Dummer August, HR 1974

- Hans Häußler, Isabella Herskovics, Eine kleine Stadt zum Schlafen oder Die schreckliche Provinz, SFB/WDR 1975 

- Hans Häußler, Einbruch, WDR 1978

- Hans Häußler, Unter dem Pflaster liegt der weiße Sand, SFB 1979

- Hans Häußler, Ein richtiger Lehrer, SFB 1979

- Hans Häußler, Der Mörder klingelt nicht, HR/SWF 1979

- Hans Häußler, Romantik, schöne Blüte der Angst, WDR 1980

- Hans Häußler, Abgrund, HR/SFB 1984

- Hans Häußler, Die Anhalterin, SWF 1984

- Hans Häußler, Schmetterlinge fliegen leise wie Schnee, RIAS 1984

- Hans Häußler, Wie Jonny nach Afrika kam, WDR 1990

- Hans Häußler, Sinkende Fackel, Sachsenradio 1991

- Hans Häußler, Die Hochzeit des Schweinchens, DLR 1992

- Hans Häußler, Requiem für einen Penner, SFB

- Hans Häußler, Im Labyrinth, SFB/WDR

Bibliographie:

- Hans Häußler, Artur de Fries, Soziales Training durch Rollenspiel. Veränderung eines Zustandes am Beispiel einer Hauptschulklasse in Berlin-Kreuzberg, Köln, Frankfurt a.M.: Europäische Verlagsanstalt 1976

- Hans Häußler, Immer wenn ich einschlafen möchte, geht eine Amsel über den Hof. Gedichte und Bilder eines Schlaflosen, Berlin: Edition Mariannenpresse 1983

- Hans Häußler, Ein Leben lang läufst du dich wach. Gedichte und Grafiken, Moritz Verlag 1994