Trenk_Ed_Dickman002.jpg

Edwin Dickman, Foto: Alf Trenk/FHXB Museum

Bibliographie:

- Edwin Dickman. Neue Bilder, Berlin: Galerie Taube 1975

- Edwin Dickman. Zeichnungen 1958–1978, Berlin: Galerie Taube 1978

- Edwin Dickman. Bilder, Zeichnungen & Graphik 1958–1983, Ausst.-Kat. Galerie Taube, Berlin 1983

- Edwin Dickman & Eberhard Franke und vierzig und ein Jahr „Grossgörschen 35“, Berlin: Galerie Taube 2005

Maler, Grafiker

Ed (Edwin) Dickman

(geb. 1929 in Chicago, lebt in Berlin)

Ed Dickman verbringt seine Kindheit und Jugend in New York, seit 1958 lebt er in Berlin. Er ist von 1958 bis 1964 Schüler von Ernst Fritsch an der HfBK Berlin, zuletzt Meisterschüler. Als der Student in Mühlenhaupts Trödelhandlung eine Staffelei kaufen möchte, schenkt Mühlenhaupt sie ihm unter der Voraussetzung, dass er im Leierkasten seine Bilder ausstellt. Von 1962 an hat er mehrfach Ausstellungen in den Kreuzberger Künstlerkneipen sowie in der Galerie Taube und der Galerie am Abend. Mit Klaus Märtens dreht er 1964 den skurrilen Film „Das Urteil des Paris“. Häufig trifft man ihn bis heute in Kneipen und Cafés – die anderen Gäste dort zeichnend. Eine lebenslange Freundschaft verbindet ihn mit Eberhard Franke.

Ausstellungen:


- 1956: Village Art Center und ACA Gallery, New York
- 1961: 56-Gallery, Edinburgh
- 1962: Leierkasten, Berlin
- 1964: Galerie Großgörschen 35, Berlin (gemeinsam mit Eberhard Franke)
- 1964: Festhalle Viersen
- 1966: Die Kleine Weltlaterne, Berlin
- 1971: Galerie Pels-Leusden, Berlin
- 1971: Berlin Art Circle

- 1972: Haus Peschken, Moers

- 1975: Galerie Taube, Berlin

- 1976: Blue Angle Galerie, Palma de Mallorca

- 1976: Allianzhaus, Köln

- 1978: Galerie Taube, Berlin

- 1983: Galerie Taube, Berlin

- 1983: Haus der Wirtschaft, Berlin

- 1990: Galerie Taube, Berlin

- 1993: Galerie Oberlicht, Berlin

- 2005: Galerie Taube, Berlin

- 2012: Galerina Steiner, Berlin

- 2014: Dickman, Franke – 40 Jahre Atelier Großgörschen 1, 1964–2004, Galerie Taube, Berlin
- 2014: [P103] Mischkonzern, Berlin
- 2015: Browse Gallery, Berlin

- 2019: Galerie Taube, Berlin